Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2010 angezeigt.

Wonnemonat Mai

Auch wenn man hierzulande den Mai (nach dem römischen Gott für den Frühling und des Wachstums Iupiter Maius benannt) vielfach mit einem Wonnemonat in Verbindung zu bringen versucht: historisch und linguistisch betrachtet geht diese Bezeichnung auf eine anderes Wort zurück.
Karl der Große führte im 8. Jahrhundert den "winnemanot" ein (althochdeutsch für Weidemonat). Später im 16. Jahrhundert wurde daraus der "wunnimanot" (Wonnemond).

Klimatologisch und meteorologisch gesehen war auch der Mai 2010 nicht nur für die Tiere auf der Weide keine Wonne. Zu kalt. Zu viel Niederschlag. Zu wenig Sonne. Eine erste Analyse zeigt für Innsbruck: es war rund 1 °C zu kalt und es gab 20 bis 30 % über dem durchschnittlichen Niederschlag. Also keine Überraschung der objektiven Zahlen für die subjektiven Eindrücke.

An der Wetterstation Hafelekar (2270 m - LWD Tirol) - hoch über Innsbruck - sei nun kurz der Wetterverlauf im mittleren Inntal für den Mai erläutert.
Die 31 Tage des Mai wurden …

Gewittertag * LIVE *

Abb. 1: Radarbild Bayern - 90 Min loop aktuell (c) wetteronline


Heute hatsichs wieder einmal abgespielt in der Landeshauptstadt: Von Südwesten näherte sich eine wohlgenährte Zelle an, die sich dann über Innsbruck entladen hat. Blitz, Donner, kleiner Hagel und Böen waren mit dabei. Und das im nicht gerade stormchaser-verwöhnten Innsbruck! Und das zu Mittag!
Im Temperaturverlauf sehr eindrucksvoll der Knick in der Temperatur. Um etwa 7 K ging die Temperatur dem Taupunkt entgegen. Niederschlagsrate von 22,8 mm/10 (nicht abgebildet) und 3- 4 mm kleine Hagelkörner (Beobachtung an der Uni). 51 km/h Böen m Flughafen und 37 km/h an der Uni (Quelle: ZAMG).




Mal sehen was sich heute sonst noch so abspielt - wir sind * LIVE * dabei ! Und immer das Radarbild im Auge behalten damit nichts in ebensolches geht.

wetteronline.de / Bayern schaut auch ein bisschen übers Karwendel (siehe ganz oben). #update THU 8:00 MESZ# Eine weitere Gewitterzelle streifte Innsbruck am Abend (4 mm Flg; 2 mm Uni) und in der N…

quer durch

... Österreich. Und wieder einmal waren sehr spannende Wolken- und Naturbilder zu sehen. Also diesmal gibts mehr eine Fotostorie und nur a bisl Meteorologie ... (click to zoooooooom).



Alpenvorland am Pfingstsonntag: Grüne, hohe Wiesen, Rapsfelder, beginnende Konvektion (10:30 MESZ) und ein paar Altocumuli Milleniumtower in Wien am Pfingstdienstag. Schauer - Sonne - Gewitter - Sonne - Schauer ...(weiter Fotos siehe auch hier).Entwickelte Cb über Bayern - Blick von der Autobahn über den Chiemsee in Richtung Norden.Dazu das passende Radarbild (ganz ohne Meteorologie gehts halt doch nicht ;-).

Und als Zuckerl gab's in Innsbruck gestern den ersten Tropentag (Tmax über 30 °C). Einer von 10,5 Tropentagen (Heiße Tage, Hitzetage), die wir durchschnittlich im Jahr erwarten dürfen(Klima 1971 - 2000).Wem die Fotos zu langweilig sind, dem empfehle ich folgendes Video, das sehr beindruckend die Entwicklung von Cumulusbewölkung zeigt.

Pfingstwetter

Abb. 1: Livebild vom Patscherkofel aus (2240 m) in Richtung Nordkette (wird laufend aktualisiert) --- (c) land tirol

Na also, war doch nicht so schwierig! Was ein 'bißchen' Sonne schon ausmacht: 2,7 h Einstrahlung und es sind bereits 17,0 °C. Schön, wenn man mal wieder ganz entspannt dem Thermometer beim Steigen zusehen kann. Das heutige Minimum übertraf ja schon die Maxima vom letzten Wochenende.
Über 20 °C sind heute, morgen und Montag sicher drin. Durch die feuchte Luft und die Einstrahlung bilden sich wieder so herrliche Quellwolken an den Hängen und Berggipfeln (Abb. 1). Die Wolkentropfen werden so stark anwachsen bis der Aufwindschlauch sie nicht mehr halten kann und sie der Reihe nach ausfallen werden. Die spannende Frage wird sein ob sie lokal an den Berghängen bleiben oder weiter in Richtung Talmitte wandern werden. Die Grundströmung ist auf Nord/Nordost, daher ist eher damit zu rechnen, dass auch Innsbruck (Stadtgebiet) etwas abbekommt am Nachmittag #update 17:30 MESZ…

Der Sommer ist auch nur grün angestrichener Winter

Zugegeben. Die headline habe ich von Heinrich Heine und Hans Rauscher / derstandard.at geklaut. Ich finds aber treffend. Heinrich Heine war auch einer, der im Winter und Frühling die Flucht vor der Kälte in Deutschland nach Italien antrat. Aktuell (Donnerstagmorgen) Innsbruck: 8 °C - Bozen schon 13 °C. Und das sind nur 80 km Luftlinie übern Brenner! #update 15:45# Innsbruck aktuell bei frühlingshaften 12,2 °C, 1025,8 hPa und 63 % relativer Feuchte. In Bozen ist schon Sommer: 23,7 °C, 23 % relativer Feuchte und 1018,1 hPa. Innsbruck also in der feuchten Kaltluft (höherer Druck) - dazu wenig Sonne (0,2 h) und böiges Einfließen. Hallo? es ist 20. Mai. Wenn schon Regen dann a gscheids Gewitter mit 20 Liter ! #update Ende# Es ist zu kalt. Da braucht man nicht aus dem Fenster schaun. Man spürts. Schnee bis 1500 m. Statt Erdbeeren und Spinat gibts weiterhin Wintergemüse a lá Kraut und Kohl. Letzten Sonntag war in Innsbruck der kälteste 16.05. überhaupt (laut Zeitungsmeldung). Ich nehme an, da…

Wochenendwetter

Ausgangslage
Über Europa erstreckt sich eine Tiefdruckrinne, an dessen Vorderseite feuchtwarme Luft von Süden her in die Alpen fließt (bis heute Mitternacht noch). Gleichzeitig drängt sich von Nordwesten her sehr kalte Luft in den Alpenraum, die zunehmend für kältere Temperaturen und eine niedrige Schneefallgrenze sorgen wird. Dieser Gegensatz an Luftmassen liegt seit praktisch 2 Tage lang quer über die Alpen. Regenschauer, Gewitter und Überflutungen (wie gestern in Wien) waren die Folge.

Schneemengen Ostalpen
Heute in der Früh wurden am Sonnblick (3105 m) 20 cm Neuschnee gemessen, gleich viel waren es bei der Rudolfshütte (2305 m). In Obergurgl (1940 m) fielen bei durchwegs 0 °C insgesamt 8 cm Schnee und vom Patscherkofel wurden heute morgen 5 cm Neuschnee gemeldet.

Weitere Aussichten Alpenraum
In dieser Tiefdruckrinne entwickelt sich ein Tief über dem Mittelmeer (Yolanda), das sich in den kommenden Tag weiter entfaltet und am Samstag von Süden her für kräftigen Niederschlag sorgt (Dinari…

Wetteraussichten Christi Himmelfahrt

Heute zeigt uns Freund Föhn noch einmal was er kann. 93 km/h bisher (18 MESZ) am Patscherkofel. In Innsbruck ist sowohl an der Uni als auch am Flughafen der Föhn um 11 MESZ durchgebrochen und seither hat es konstant dieselbe Temperatur. Am Flughafen waren die Böen mit 73 km/h etwas höher als an der Uni (63 km/h).

Morgen schauts anders aus
Im Süden machen sich bereits jetzt am frühen Abend Niederschläge breit (Gewitter derzeit bei Zürich und Nova Gorica; gestern auch in Wien - Analyse hier). Die Niederschläge breiten sich im Laufe des morgigen Mittwoch weiter nach Norden aus. Der Föhn zögert das Einsetzen der Regenschauer noch etwas hinaus aber es wird zunehmend feuchter und die Luftmassen beiderseits des Hauptkammes gleichen sich aus. Die Temperaturen gehen durch die starke Bewölkung und die geringe Sonneneinstrahlung zurück.

#update Mittwoch 17:30#:
Der Föhn ist gestern am späten Abend abgehoben (Im Wipptal wehte er noch 2 Stunden länger). Dann kam sukzessive feuchte Luft aus dem Unter…

Frühlingserwachen

Jetzt beginnt er, der eigentliche Frühling. Der Wechsel vom Winter zum Sommer in Innsbruck (und auch in Tirol) ging wieder schnell von statten. Die Atmosphäre über Europa spürt den regen Wechsel von kalter Polarluft und von Süden kommender Subtropenluft nie so deutlich wie in den Übergangsmonaten. In der erste Aprilwoche konnte man sich in Innsbruck der letzten Schneeflocken erfreuen und knappe drei Wochen später wurden der Reihe nach Temperaturekorde geknackt. Noch nie war es am 29. April in Innsbruck (Uni) so warm. Bei 27,6 °Cdachte man vielerorts schon an den Sommer - und das lag nicht nur an dem Geruch von Grillkohle in der Abendluft und der regen Studentenansammlung am Innufer mit Lagerfeueratmosphäre. Das absolute Temperatur-Maximum wurde am 30. April in Graz (Uni) erreicht: mit 28,7 °C war der langjährige April-Rekord in Graz - Uni von bisher 28,3 °C (1894) gebrochen. Ein Cirrenschleier sorgte wohl dafür, dass in Innsbruck kein weiterer Rekord erreicht wurde :-)

Derzeitige En…