Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juni, 2019 angezeigt.

Neuer Rekord 38,5 Grad in Innsbruck

Heute um kurz nach 17:00 wurden an der ehrwürdigen Station Innsbruck-Universität 38,5 Grad gemessen. Damit wurden mit einem Schlag gleich mehrere Rekorde für Innsbruck und Tirol gebrochen. Der wenige Tage alte Junirekord für Tirol (bisher 37,5 Grad vom 26.06. in Imst), der Stationsrekord von Innsbruck (38,2 Grad am 07.07.2015) sowie der Allzeitrekord für Tirol (bislang 38,3 Grad vom 27.07.1983 in Haiming).
Damit erreicht die unglaubliche Hitzewelle einen fulminanten Höhepunkt.

Auch sonst war es verbreitet heiß, in Krems (NÖ) wurden ebenso 38,5 Grad erreicht, Jenbach kam auf 38,0 Grad und Imst auf 37,9 Grad.

Krems38,5 °CInnsbruck/Univ.38,5 °CJenbach38,0 °CImst37,9 °CSt. Pölten37,7 °CBad Goisern37,4 °CSt. Johann im Pongau 37,4 °CInnsbruck37,3 °CMooslandl37,3 °C
Quelle: orf.at

37,5 Grad - neuer Junirekord für Tirol

Am 26. Juni 2019 wurde der Hitzerekord für Tirol gebrochen. In Imst wurden am späten Nachmittag 37,5 Grad erreicht, das ist auch gleichbedeutend mit einem neuen Stationsrekord für Imst.
Insgesamt hat mehr als ein Viertel aller Wetterstationen einen neuen Junirekord aufgestellt, auch Stationen in höheren Lagen wie in Obergurgl (1.940 m) oder am Patscherkofel (2.250 m).
Die 37,0 Grad in Innsbrurck bedeuten ebenfalls einen neuen Junirekord, so heiß war es hier seit Beginn der Messungen im Jahr 1777 in einem Juni noch nie.

Tageshöchstwerte 26.06.2019
StationMesswert - 24 Stunden:Imst37,5 °CLandeck37,1 °CInnsbruck/Univ.37,0 °CSt. Pölten36,9 °CWien - Innere Stadt36,5 °CPrutz36,5 °CTulln36,4 °CBad Goisern36,3 °CMayrhofen36,3 °C
Quelle: orf.at

Weitere Tagesmaxima und Rekorde Die Rekordhitze betraf weite Teile West- und Mitteleuropas.

Frankreich Peyrolles-en-Provence 40,6 Grad

Deutschland Coschen (Berlin-Brandeburg) und Bad Muskau (Sachsen) 38,6 Grad (neuer Junirekord)
Schweiz Maximal 36,0 Grad (…

Große Hitze in Europa

Seit Tagen hat es sich auf den Wetterkarten angedeutet, nun wird es Realität. Eine große Hitzewelle betrifft weite Teile West-, Südwest- und Mitteleuropas. Groß heißt in diesem Fall Höchswerte von 
über 40 Grad in Spanien und in weiten Teilen Frankreichs und Werte an die 40 Grad im Westen Deutschlands. Aber auch sonst liegen die Temperaturen weit über dem Schnitt, neue Rekorde im Alpenraum sind mehr als wahrscheinlich.

Warum wird es im Westen Österreichs am heißesten? Um diese Frage zu klären sehen wir uns die Strömungskarte an, sie zeigt in etwa woher die Luft kommt. Ein stark ausgeprägter Trog über dem Ostatlantik schaufelt heiße Saharaluft nach Norden, die Zunge der heißesten Luft erstreckt sich über das westliche Mittelmeer, die Iberische Halbinsel und Frankreich ("Spanish Plume"). Der Westen Österreichs liegt somit am nächsten zu der Hitzefahne, im Rhein- und Inntal wird es somit am heißesten.


 Welche Höchstwerte sind zu erwarten? Die Wetterdienste des Landes gehen von…