Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2014 angezeigt.

Ein klassischer Frühlingsmonat endet

Klimabilanz April 2014

Der abgelaufene April zeichnete sich durch sein wechselhaftes Element auf.  Die Temperaturen lagen im Schnitt +2,8 Grad über dem Mittel 1971-2000 und +1,7 Grad über dem der wärmeren Periode 1981-2010. Mit 180 Sonnenstunden war es rund 12 Stunden sonniger im Vergleich zum langjährigen Mittel, zudem war es etwas zu nass (63 mm=107%).


Zu warm, zu sonnig und zu nass?
Das lag zum Einen an den Temperaturen rund um die 20-Grad-Marke in der ersten Hälfte des Monats, zum Anderen an den häufigen Regentagen. Die Luft war (v.a. in der Nacht) feuchter und es gab keinen Nachtfrost. Am Ende (25.4.) gab es zumindest einen Sommertag (25,7 Grad), der auch das österreichweite Temperaturmaximum für den April darstellte.

Die kalte Phase ...
Der erste kleine Dämpfer erfolgte am Mittwoch vor Palmsonntag (9.4.), der zweite am Dienstag in der Karwoche (15.4.). Eine Kaltfront brachte Schneefall bis ins Tal und einen Temperaturrückgang um mehr als 10 Grad. Am Karfreitag fiel in den Mittelge…