Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2011 angezeigt.

Föhnig, Schauer, Gewitter - und auch Schnee ?

Der Wonnemonat Mai macht heuer seinem Namen alle Ehre. Viel Sonnenschein, alle 3 bis 5 Tage eine Kaltfront oder Welle mit Schauern und Gewittern. Sommerliche Temperaturen tagsüber und ab und zu eine Abkühlung zum Durchlüften. So soll er sein, so kann es weitergehen ...


Wetteraussichten bis zum Wochenende
Morgen Donnerstag wird es bei föhnigem Südwind noch einmal sehr warm, in den typischen Regionen sind bis zu 30 Grad möglich, verbreitet kann man aber in Österreich mit 24 bis 28 Grad rechnen. Interessant werden die Gewitter sein, die sich mitunter schon in der föhnigen Luft am Alpenhauptkamm ablösen. Wahrscheinlicher ist aber, dass diese eher im Alpenvorland auftreten.





Am Freitag überquert eine Kaltfront recht zügig den Alpenraum von West nach Ost. Mit dabei sind Schauer, Gewitter und stürmisch auffrischender Nordwestwind. Nordföhn wird ebenso ein Thema sein (vlt. gibts auch im Inntal die Überraschuung) wie eine zum Abend hin sinkende Schneefallgrenze (1500 m).





 Am Samstag wissen mehr…

Extreme Dürre

In vielen Medien hat man es bereits in den vergangenen Wochen und Monaten schon einiges über die derzeitige Witterung gelesen. Viele freuen sich über Sonnenschein und sommerliche Temperaturen. Doch die Kehrseite der Medaille liegt auf der Hand: die Niederschlagsarmut.


*) Die überdurchschnittlichen März- und Apriltemperaturen (2,5 bis 3,5 Grad zu warm!) haben zu einer um 3 Wochen verfrühten Blüte von Pflanzen gesorgt. Allergiker haben bereits die Belastung durch die Birke "überlebt" - derzeit sind es die Gräser, die einen tagtäglich ärgern.
http://tirol.orf.at/stories/514692/


*) Die Trockenheit hat zu einer erheblichen Feuergefahr gesorgt. Vor allem Böschungsbrände
 entlang von Bahnlinien stellen bereits  bei geringem Funkenflug eine Gefahr dar, wie Brände letztes Wochenende entlang der Brennerstrecke und der Achenseebahnstrecke bewisen haben.
http://tirol.orf.at/stories/514523/


*) Die Speicherseen in Tirol sind nicht so stark gefüllt wie normalerweise üblich - Folgen sind allerdi…

Omegahoch

Eine stabile Wetterlage führt im Moment dazu, dass vor allem der Westen des Landes frontenmäßig gar nix abbekommt.

Mega-Hoch
Diese Strömungskonstellation erinnert an ein griechisches Omega (Großbuchstabe wohlgemerkt): ein Hoch in der Mitte wird von zwei Tiefdruckgebieten flankiert.




Die Kunst ist es, sich in dem Hoch-Teil zu befinden. Ein Kunststück, das dem Ostteil Österreichs heute nicht gelungen ist. Dichte Wolken und Regenschauer waren die Begleiter bei den heutigen Sonntags- + Muttertagsspaziergängen.
Im Übrigen ist  diese Konstellation von Hochs und Tiefs eine energetisch recht günstige: warme Subtropenluft wird nach Norden transportiert, kalte Arktikluft nach Süden.

Kleiner Nachtrag zu heute
Die Nordostströmung gepaart mit der Kaltluftadvektion an der Alpennordseite hat zu einem Nordföhntag südlich des Alpenhauptkamms geführt, der seinesgleichen sucht.
Heute Nachmittag gabe es zwischen München und Bozen 10 hPa Druckdifferenz, zwischen Bozen und Wien sogar an die 16 hPa.
Die Folge …

Ungewöhnlicher April - ein Rückblick

Der Trend der Trockenheit hat sich fortgesetzt, das anhaltende Hochdruckwetter sich in überdurchschnittlichen Temperaturen und Sonnenschein wiedergespiegelt. Als jemand, der diesen April *live* miterlebt hat, ist es somit kein Wunder, dass man mit diesem Satz den April zusammenfassen kann.

Dabei stellt sich jedoch die Frage: war es ein Rekord oder nicht? Wir Meteorologen bedienen uns hier den statistischen Methode als Analyse - dabei darf man allerdings nie Fehlerquellen (Standortverlegung bei Wetterstationen, Umbauten in der Umgebung, Messfehler, lückenhafte Daten ,...) vergessen.

Zieht man all das in Betracht ergeben sich für den April (für Tirol) folgende Fakten:

Höchste Temperaturen (in Klammer Bundesland und Datum des Auftretens):
29,9 °C Pörtschach (Kärnten, 7.)
28,8 °C Villach (Kärnten, 7.)
28,8 °C Innsbruck Universität (Tirol, 7.)

Tiefste Temperaturen (Talstationen):
-7,4 °C Obergurgl (Tirol, 14.)
-7,1 °C St. Michael im Lungau (Salzburg, 16.)
-6,8 °C St. Jakob / Defereggen (Tiro…