Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2015 angezeigt.

Neuer Allzeitrekord: 38,2 Grad in Innsbruck

Der 7. Juli 2015 geht in die Geschichtsbücher ein. An der Station Innsbruck-Universität wurden um 16:20 am Nachmittag historische 38,2 Grad gemessen. Der alte Rekord (37,4 Grad) wurde übertroffen und auch der Rekord vom Innsbrucker Flughafen (37,7 Grad). Am Abend folgten dann heftige Gewitter mit schweren Sturmböen an der Uni (104 km/h) und sogar Orkanböen am Flughafen (140 km/h nach tropischen 37,0 Grad Maximum).
Witterungslage Anfang Juli Für einen Rekord muss vieles zusammenspielen: Die Wetterlage, die Luftschichtung, die Feuchtebedingungen und der Wind. Und auch die vorangegangen Tage sind entscheidend: Hat es geregnet und wieviel? Wieviel Feuchte ist im Boden, wieviel Wärme in der Umgebung gespeichert? Wie war das Mikroklima an besagter Station.
Der 7. Juli war der Höhepunkt einer neun Tage lang andauernden Hitzeperiode mit sechs Tropentagen und drei Sommertagen und nur drei Niederschlagsereignissen mit in Summe knapp 4 Liter Regen pro Quadratmeter  bei 113 Stunden Sonne. Die Bö…